Gymnastik

Ansprechpartner

Abteilungsleiterin:

Elke Popp, Neuensorg, Am Rohrbach 23a, 96279 Weidhausen
Tel. 09562/5133, Handy: 0170/5425071

Trainerin:

Pia Merz

Historisches

Die Idee, unserem TSV Neuensorg eine Gymnastik-Abteilung anzugliedern, wurde im „Rödertal“ geboren.
Hier trafen sich am 15.7.1977, einer langen Tradition folgend, die Mitglieder der Fußball-
Abteilung unter Federführung der Altherren-Mannschaft, um bei Bier, Bratwurst und Musik einen geselligen Tag in diesem idyllischen Tal, zwischen Weidhausen und Neuensorg gelegen, zu erleben.
Anwesend waren wie immer auch viele Frauen aktiver und passiver Mitglieder, darunter auch mehrere Damen, die bereits seit einiger Zeit regelmäßig Gymnastik beim benachbarten Turnverein in Weidhausen betrieben.
Da die Nachfrage nach einem solchen eigenen Übungsbetrieb in Neuensorg immer stärker wurde, lautete deshalb die Frage an den anwesenden 1. Vorsitzenden des TSV, Harald Kutscher, ob man denn nicht eine derartige Einrichtung unter dem Dach des TSV schaffen könnte.
Der 1. Vorsitzende und seine Vorstandsmitglieder signalisierten sofort ihre Bereitschaft und sicherten auch die Unterstützung der Vereinsführung zu.

Von Seiten der interessierten Damen wurden zunächst Alise Hofknecht als Abteilungsleiterin und Else Fischer als ausgebildete Übungsleiterin vorgeschlagen. Beide wurden dann auch in der Vorstandssitzung des Hauptvereins am 15.9.1977 zunächst kommissarisch in ihren Ämtern bestätigt, damit der Aufbau der Abteilung in die Wege geleitet werden konnte.

Bereits beim ersten Übungsabend im Saal der Gastwirtschaft Güntner zeigte sich, dass das vorhandene Interesse an einer gymnastischen Körperertüchtigung in Neuensorg unerwartet groß war. Die Anwesenheit von 29 Frauen ließ darauf schließen, dass die Gründung einer eigenen Gymnastik-Abteilung berechtigt war.

In der Mitgliederversammlung des TSV am 17.2.1978 wurde schließlich die Abteilung Gymnastik offiziell aus der Taufe gehoben. Alise Hofknecht und Else Fischer wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Regelmäßig am Montag jeder Woche wurde nun Gymnastik betrieben, aber auch auf Geselligkeit wurde großer Wert gelegt.

Am 11.2.1985 wurde der Gymnastikbetrieb erstmals im neuen Sportheim durchgeführt. Die weise Entscheidung der Vorstandschaft, im Obergeschoss einen großen Saal zu schaffen, zahlte sich nun auch für die Gymnastik-Abteilung aus.

Gymnastik-Abteilung im Jubiläumsjahr 1985

Hintere Reihen von links: Angela Hofmann, Ursula Straßner, Eleonore Fischer, Claudia Hertha, Jutta Knoch, Annette Gildner, Sybille Scheler, Abteilungsleiterin Alise Hofknecht, Doris Engel, Margit Friedrich, Sonja Warmuth, Übungsleiterin Else Fischer. Vordere Reihe von links: stellv. Abteilungsleiterin Elke Fischer, Dagmar Werner, Eveline Meusel, Christine Werner, Elke Popp.

Die Geschichte der Abteilung wurde in diesen Anfangsjahren hauptsächlich von zwei Namen geprägt: Bis zum Jahre 1995 war Else Fischer als Übungsleiterin mit großem Engagement tätig und Alise Hofknecht leitete die Abteilung bis ins Jahr 1998. Beider Aufbautätigkeit und große Einsatzbereitschaft über lange Jahre ist es in erster Linie zu verdanken, dass die Abteilung Gymnastik nicht in den Anfangsschuhen steckenblieb, sondern sich kontinuierlich weiterentwickelt hat.

Pia Merz fungiert seit 1995 als Übungsleiterin mit viel Idealismus und die Geschicke der Abteilung werden seit 1998 von Dagmar Werner als Abteilungsleiterin und Elke Popp als ihrer Stellvertreterin bestimmt.
Im Jahre 1998 konnte die Abteilung das 20-jährige Bestehen feiern. Anlässlich eines geselligen Beisammenseins im Sportheim wurden zahlreiche Mitglieder für ihre 10- und 20-jährige Treue zur Abteilung und damit zum TSV ausgezeichnet.

Gründungsmitglieder der Gymnastik-Abteilung,

die anlässlich des 20-jährigen Jubiläums geehrt werden konnten. Hinten v.l.: Petra Paul, Christine Burkhardt, Claudia Hertha, Sonja Warmuth, Ulrike Graßmuck, Angela Hofmann, Margit Friedrich, Doris Engel, Ingrid Wittmann, stellv. Abteilungsleiterin Elke Popp, Rosmarie Lochner, Sybille Scheler (verdeckt); vorne v.l.: Ehren-Abteilungsleiterin Alise Hofknecht, Else Fischer, Abteilungsleiterin Dagmar Werner, Übungsleiterin Pia Merz.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1978 erfreut sich die Gymnastik-Abteilung innerhalb des Hauptvereins steter Beliebtheit und regen Zuspruchs. Seit 1982 werden regelmäßige Ausflüge veranstaltet, bei denen die Stimmung stets hohe Wellen schlägt. Überhaupt ist die Abteilung aus dem gesellschaftlichen Geschehen im Verein nicht mehr wegzudenken. Nicht nur bei allen Vereinsveranstaltungen, sondern insbesondere auch bei den Heimspielen der Fußballer beteiligt sich die Abteilung am Bratwurstdienst und Getränkeverkauf.

 
Gymnastik-Abteilung im Jubiläumsjahr 2000

o.v.l.: Ursula Höhn, Annette Gildner, Angela Hofmann, Sonja Warmuth, Karola Kutscher, Erika Helbig, Birgitt Dreßel, Carmen Wittmann, Claudia Hertha, Doris Engel, Gitta Wittmann, Beate Martin, Übungsleiterin Pia Merz, Ase Fischer, Margit Rößner;
u.v.l.: Renate Speidel, Abteilungsleiterin Dagmar Werner, Ulrike Graßmuck, Anna Friedrich, stellv. Abteilungsleiterin Elke Popp; es fehlt: Margit Friedrich.

30 Jahre Gymnastik-Abteilung im TSV Neuensorg

Am 30.5.2008 feierte im Rahmen eines Kameradschaftsabends im Sportheim die Gymnastik-Abteilung ihr 30-jähriges Bestehen. Voll berechtigtem Stolz konnte dabei die Abteilungsleiterin Elke Popp auf eine Erfolgsgeschichte zurück blicken. Auch der 1. Vorsitzende Bernd Slotosch überbrachte Glückwünsche im Namen des Hauptvereins und betonte die Wichtigkeit der Abteilung für den gesamten TSV.

Aktive und passive Mitglieder im Jubiläumsjahr 2008 mit 1. TSV-Vorsitzenden Bernd Slotosch (oben) und Ehren-Abteilungsleiterin Dagmar Werner (unten links), Abteilungsleiterin Elke Popp (unten 3. von links), stellv. Abteilungsleiterin und Übungsleiterin Pia Merz (unten 2. von rechts) und langjährige Übungsleiterin Else Fischer (2. Reihe von unten rechts).

Weitere Bilder aus dem Jubiläumsjahr:

10 bis 25-jährige Mitgliedschaft 30-jährige aktive Mitgliedschaft
Passive Mitgliedschaft 10-30 Jahre Gründungsmitglieder

So wird die Gymnastik-Abteilung im TSV Neuensorg weiterhin ihren Teil dazu beitragen, das sportliche und gesellschaftliche Leben im TSV zu fördern!